Bayerische Unternehmen im Internet

Einzelhändler in Bayern sind nach Einschätzung des Handelsverbandes immer noch nicht im Internet-Zeitalter angekommen. Die meisten Geschäfte im Freistaat seien inzwischen irgendwie i Internet vertreten, lieferten den Kunden aber nicht die gewünschten Informationen, so der Verbandspräsident in München.

Das Internet solle als Chance gesehen werden. Insbesondere die Kaufanbahnung über das Netz werde unterschätzt. Mehr als jeder dritte Verbraucher informiere sich im Vorfeld online über die Angebote der Geschäfte in der Region - finde dort aber häufig nicht die gewünschten Inhalte. 

Auch die Zunahme der mobilen Anwender, die sich per Smartphone oder Tablet von unterwegs ein Bild über das Fachgeschäft machen wollen, sollten bei der Pflege der Homepage stärker beachtet werden.

Blogger